Friends Of Gas + Gewalt

Mittwoch, 07.02.2017 – Einlass 20:30, Beginn 21 Uhr ūüéł


FRIENDS OF GAS
Post-Punk meets Krautrock mit Antihaltung und Intensität
GEWALT
Gewaltiger Noise-Rock mit Ex-SURROGAT Patrick Wagner

Zentralcafé
Eintritt: Abendkasse: Zahl was du kannst zwischen 12-15‚ā¨ / Vorverkauf: 12‚ā¨ zzgl. VVK-Geb√ľhr (VVK-Link)
Vormerken und Freund*innen einladen: facebook
gewalt1702 Homepage Facebook YouTube Bandcamp Soundcloud
Wenn eine Band sich als Thema, die „Verdichtung der Unm√∂glichkeit und Unentrinnbarkeit unserer Existenz“ setzt, wundert es nicht, dass sie wie ein l√§rmender Fremdk√∂rper aus der deutschen Indierock-Landschaft heraussticht: Das Trio GEWALT um den ehemaligen SURROGAT-S√§nger Patrick Wagner spielt Musik zur Herstellung von Ausnahmezust√§nden. Bassistin Yelka Wehmeier und Gitarristin Helen Henfling schichten Noise-Fl√§chen √ľbereinander, den Takt gibt ein entseelt rumorender Drumcomputer vor. S√§nger und Gitarrist Patrick Wagner tr√§gt einen blutbefleckten wei√üen Anzug und schreit Stichwortballungen ins Mikro: „Arbeit. Krankheit. Tod.“ Derart existenzialistisches Pathos w√ľrde bei anderen Bands zu Kitsch gerinnen. Hier nicht. Vielleicht liegt es am auff√§lligen Starrsinn der Musik. Alles wirkt sorgf√§ltig verkrampft und gepresst. Damit stehen Gewalt in der vor allem um Gem√ľtlichkeit bem√ľhten deutschen Indierock-Landschaft zurzeit recht singul√§r da.
 

friendsofgas1702 Homepage Facebook YouTube Bandcamp

Mantrahafte Spulen aus dissonanten Kl√§ngen k√§mpfen bei FRIENDS OF GAS gegen Walsers kehligen Schrei-Minimalismus, reduziert, verk√ľrzt und trotz aller Diskurs-Verunglimpfungen n√§her an der Neuen Deutschen Welle als all das, worauf die Presse diesen Stempel in den letzten Jahren gedr√ľckt hat. Post-Punk f√ľr depressive Schlauk√∂pfe, die dem klischeehaften Terrarium der bunten Warenwelt mal wieder einen Glasschlag w√ľnschen. Der sich der Gl√§tte M√ľnchens querstellende und herzliche DIY-Kosmos des Kafe Kult in M√ľnchen, wo sie ihr Album ‚Fatal schwach‘ auch aufgenommen haben, glitzert zwischen den Zeilen, den Poren dieser Musik, in deren wuchtiger noisiger Brachialit√§t.

Von dieser Musik bekommt man Herzklopfen. Diese Band ist Gewalt und Sch√∂nheit in Ekstase. Friends Of Gas wissen um die Materialit√§t von Klang, er√∂ffnen uns Musik als physisch erfahrbaren Raum, entfachen darin eine sonische Wucht. Allein das ist heutzutage schon radikal. Aber damit nicht genug. Aus jeder Pore der Band sprie√üt eine k√∂rperliche Bedingungslosigkeit, die von manchen als bedrohlich empfunden werden k√∂nnte. Eine Verletzbarkeit, die manchen Angst machen d√ľrfte. Fatal schwach.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / √Ąndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / √Ąndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / √Ąndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / √Ąndern )

Verbinde mit %s