Neue Konzerte, Crowdfunding für GEMA-Alternative, Self-Publisher aufgepasst: Steueränderung bei Digital Downloads, Lesetipp zur (No) Future der Kunst

Neue Konzerte:

EMPLOYED TO SERVE

Am 20.1.15:
EMPLOYED TO SERVE
London-based Post-Hardcore / Power-Violence / Grindcore (Holy Roar)
RENOUNCED
Auf der guten Seite des Metalcore (London, UK / Carry The Weight)

Am 23.3.15:
GURR
Garage / Punk / Surf aus Berlin

Am 4.4.15:
SCOTT MATTHEW
Der charismatische Songwriter aus Brooklyn kehrt mit neuem Album zurück!

Vorverkäufe haben wir derzeit für EARTH, SCOTT MATTHEW und DESSA laufen! Deckt euch ein.

Sonstnochso:

Bis zum 31.1.15 läuft ein für Musiker_innen und Veranstalter_innen usw. spannendes Crowdfunding: Eine GEMA Alternative soll entstehen und das mit Hand und Fuß. Lest selbst.

Ab dem 1.1.15 ändert sich was im Steuerrecht für digitale Downloads: es wird der Steuersatz des Landes berechnet, in dem der oder die Käufer_in sitzt, und nicht wie bisher der des/der Verkäufer_in. Das erschwert das Leben der Self-Publisher. FactMag haben das für Bandcamp Relevante zusammengefasst. Musiker_innen, die dort veröffentlichen, können aufatmen: Bandcamp hat in einem Update bestätigt, dass es sich drum kümmern wird, so dass die Abläufe nach wie vor möglichst easy für alle sind. Bless Bandcamp! Ein bisschen genauer aufgeschlüsselt wird die ganze Problematik in einem Posting von Literaturcafe über die Folgen für self-publishing Autor_innen. Lesenswert.

Ein empfehlenswerter Longread über die Veränderung unseres Verständnisses von „Kunst“ kommt von William Deresiewicz (The Atlantic). Er beschreibt die Veränderung vom Kunsthandwerk über das Künstlergenie bis hin zur/m professionalisierten Künstler_in und dem heute immer präsenteren kreativen Unternehmen, creative entrepeneurship, das mit der Demokratisierung des Geschmacks durch das Internet möglich wurde. Wird sich Kunst an sich dadurch selbst abschaffen und was bleibt ist von Erlebniskultur dominiertes Entertainment? Ich könnte den halben Artikel zitieren, denn er bringt einige interessante Punkte auf den Tisch, auch wenn er mir in vielem zu kulturpessimistisch ist. Aber lest lieber selbst: The Death of the Artist— and the Birth of the Creative Entrepreneur

yours truly,

eve massacre

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s